05.11.2013 14:56 Alter: 3 yrs

Hessische Herbsttage:

Der Bunker bebt, der Doko tanzt. Home of the rave


 

Viel Nebel und laute Musik. So kann man die Hessischen Herbsttage beschreiben. Unter dem Motto "Der Bunker bebt, der Doko tanzt. Home of the rave" fanden vom 1.11.-3.11.2013 die Hessischen Herbsttage auf dem Donnerskopf statt.

 

Freitagabend gab es eine Bunkerführung ganz besonderer Art. Nachdem sich die Partymeute eine kurze Reportage über den Kultclub "Tresor " angeschaut hat, ging es in den Bunker, der ein ähnliches Flair besitzt. In verschiedenen Räumen stellte Franzi die unterschiedlichen Bereiche der elektronischen Musik vor.

Um nochmal klarzustellen, was an dem Wochenende passiert, präsentierte Jakob eine Zeitreise durch die Tanzfilme.

Als alle im Friday (Saturday)Night Fever waren, wurde die Kellerbar durch Johannes Hugendicks selbstgebaute Bassrampe zur Kellerdisco.

Samstag gab es verschiedene Workshops, z.B. Schuhplattler mit Jakob, Volkstanz mit Hopsi und Zumba mit Freya. Aber nicht nur die Tanzmäuse wurden gefordert, sondern die Kreativen konnten bei Heiko und Carina Flyer gestalten oder bei Carli konnten Taschen T-Shirts oder anderes gestencilt werden.

Nachdem Abendessen hatte jeder noch Zeit für einen Powernap oder die Vorbereitung des Outfits für den großen Rave. Um Elf began die Nacht mit der Silentdisco und einem Feueralarm, der alle Schlaftrunkenen signalisiert hat, dass es ein wilder Abend wird. Bis spät in die Nacht legten Lukas und Adrian für die Tanzwütigen auf. Gegen 2 Uhr servierte die famose Küche eine Nachtsuppe und während unten die bpms durchgejagt wurden gab es um den Suppentopf eine Gitarrenrunde.

Ein spätes Frühstück eröffnete den Sonntag und alle blieben bis zum Schluss um gemeinsam aufzuräumen.

Die Stimmung war großartig und man sieht sich zur nächsten Party an Silvester – und auf vielen weiteren Hessischen Herbsttagen.


Kategorie: Rückblick Veranstaltungen
Von: FSJ-ler/in